Neueste Themen
» Kleiner Film- Golden Feather Folge 1
Mi Mai 16, 2012 11:04 pm von Krad

» Special Story// Eifersucht
Fr Apr 27, 2012 11:14 pm von Krad

» 2. Staffel/ Folge 35/ Raiku, der Magier
So Apr 01, 2012 1:47 am von Krad

» 2 Staffel/ Folge 34/ Teil 1
Mi März 21, 2012 11:53 pm von Krad

» 2. Staffel/ Folge 33/ Jackeru! Freund? Das Leid vom Dragon Cap
Mi März 21, 2012 9:07 pm von Krad

» 2.Staffel/ Folge 32/ Rückkehr des schwarzen Löwen
So März 18, 2012 1:00 am von Krad

» 2. Staffel/ Folge 31/ Ankunft im Dragon Cap! Gefahren an jeder Ecke!
Do März 15, 2012 11:27 pm von Krad

» 2. Staffel/ Folge 30/ Vertiefte Freundschaften und verstärkte Feindschaften
Mi März 14, 2012 10:11 pm von Krad

» 2.Staffel/Folge 27/ Regenbogen
Di März 13, 2012 12:15 am von Fauillae

Galerie



Special Story// Eifersucht

Nach unten

Special Story// Eifersucht

Beitrag  Krad am Fr Apr 27, 2012 11:14 pm

Nicht schon wieder.
Nicht er schon wieder.
Immer wieder taucht er auf, spielt sich auf als wäre er etwas besonders, besser als ich. In jeder Lebenslage.
Eifersüchtig suchen meine Blicke das Feld ab, bleiben an einer Löwin hängen.
Ihr braunes Fell schimmert im Schein der Sonne golden, wie flüssiges Gold.
Unter dem Fell kann man Ansätze von Knochen erkennen, aber auch Muskeln.
Anmutig, elegant bewegt sie sich fort.
Und dann erst ihr Lachen.
Bezaubern, ein Klang das jedes Herz höher schlagen lässt.
So voller Freude und Lebensfroh, da könnte jeder einfach nur neidisch werden.
Ich auch, aber nicht deswegen sonder weil ich es nicht bin der dafür verantwortlich ist.
Nein, sonder mein ach so toller Cousin Akuma.
Was findet sie nur an ihm? Was kann man an ihm gut finden das man freiwillig seine Freizeit mit ihm verbringt?
Als hätte es nicht gereicht das er mich terrorisiert hat, nein jetzt muss er sich auch noch an Fauillae ranmachen.
Ein Knurren kommt aus meiner Kehle.
Ich kenn diesen Blick, genau diesen hat er immer auf wenn er nichts gutes im Schilder führt.
Merkt sie den nicht das er mehr will als eine harmlose Freundschaft?
Macht er das nur um mich zu ärgern oder hegt er wirklich Gefühle für sie?
Ein Seufzen macht meinen Knurren Gesellschaft.
Ich kann ja schlecht einfach da jetzt hinrennen, angemerkt ich befinde mich hinter einem wirklich nervigen Gebüsch, und meinen Standpunkt klarmachen.
Nämlich, er soll die Pfoten von Faui lassen!
Aber ich sehe schon die Folgen.
Die Löwin, die gerade wieder ein Laut von sich gegeben hat, würde mir wieder mal vorwerfen ich würde ihr nicht vertrauen. Das ich ihr nachspioniere und dazu mich anfauchen. Verständnislosigkeit würde ich in ihren Augen sehen. Vielleicht auch Verletztheit.
Und dann, als wäre das noch nicht genug, nein, dann dürfte ich mir auch noch vor Augen führen lassen wie der nervige schwarze Fellball, Namens Idiot, mich mit einem wissen Blick durchlöchern. Dazu sein bescheuertes Pokerface aufsetzt, ein Grinsen hinzufügt und mir wieder deutlich macht: Ich hab´s versaut!
Ja, das wäre für Akuma ein gefundenes Fresschen, er müsste nicht mal mit der etwas tun und schon hatte er einen Grund der Löwin hinterherzulaufen und bei ihr zu sein.
Ihr alles so sagen, damit ich am Ende noch schlechter dastehe als vorher.
Schöne Aussichten, muss man schon dazu sagen.
Also weiter im Busch verharren, der allmählich gefährlich in der Nase kitzelt.
Rümpfend versuche ich den steigenden Niesanfall runterzuschlucken.
Knacks.
Verdammt, war ich das?
Falscher Alarm, die zwei Turteltauben haben wegen etwas witzigen- weiß Gott was, ich dürfte mich ja mit meinen Freund den Haselnussbusch rumschlagen- laut losgelacht und anscheinend auf etwas gestiegen das diesen Laut von sich gegeben hat.
Na toll, fassen wir doch die gesamte Situation zusammen.
Mitten in einem doofen Wald, wo wirklich jeder Baum gleich aussieht, sind Akuma und Fauillae auf einer Lichtung. Unterhalten sich prächtig während ich in gebeugter Haltung in einen Busch rumhocke und jeden einzelnen Ast in meinen Fell spüren kann.
Wenn Blicke doch nur töten könnten, dann wäre mein lieber Lieblings Cousin schon tausende Tode gestorben. Jeder grausamer als der andere.
Ich werde ja richtig sadistisch, ha ha….
Aber durch der blöden Pflanze, wo ich nicht mal weiß ob es ein Haselnussbusch oder sonst was ist, höre ich fast gar nichts und kann nicht mal lauschen.
Na wenigstens weht der Wind so das mein Geruch abgedeckt ist, sonst würden die mich schon längst gefunden haben. Also weiter ausharren, teilweise eifersüchtige Blicke und todbringende, wenn es das doch nur gäbe, losschicken und hoffen das sie ihr Ziel nicht verfehlen.
Was sohl ich jetzt bloß machen?
Eigentlich habe ich mir ja diese Frage schon selbst beantwortet, in gehen geht nicht, bleibt also nur der Weg hinter mir.
Weg gehen, von der Situation entfliehen, wegrennen.
Darauf vertrauen das sie mich nicht verlässt, nicht hintergeht, mich nicht vergisst.
Mit leisen und bedachten Schritten mache ich mich auf den Rückweg.
Streife die Äste, die leicht meinen Gewicht wiedergeben.
Kurz ertönt ein Rascheln, sie blicken in meine Richtung.
Aber sie denken es wäre nur ein Beutetier, eine Maus oder ein Vogel.
Und als ich das letzte mal zurückblicke, sind sie wieder vertieft in einem Gespräch.
Ich versuche so gut wie es geht meine Eifersucht runterzuschlucken, ich warte einfach.
Denn Fauillae werde ich nicht aufgeben, für ihn bestimmt nicht.
Mit gesenkten Kopf streife ich durch den Wald, versuche meine Fantasien auszublenden.
Ich werde warten, ich werde Fauillae vertrauen.














avatar
Krad
Prinz der Finsternis

Anzahl der Beiträge : 237
Anmeldedatum : 25.03.11
Ort : Wüsstest du wohl gerne

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten